Samstag, 30. Dezember 2017



Nach Weihnachten - Jubelstimmung, oder Umtauschstress

Weihnachten war, wie auch in den letzten Jahren völlig überraschend am 24. Dezember. Konsumterror und Einkaufsstress sind nun vorbei, die Adventmärkte haben geschlossen. Jedem haben wir  alles recht machen wollen, Kinder, Tanten, Onkeln und überhaupt, aber es hat nicht so wirklich geklappt. Alle die man das ganze Jahr, sträflich, oder aber auch absichtlich nicht bemerken wollte, oder einfach nicht wahrgenommen hat, sollen gerade zu Weihnachten „bedüdlt“ werden, sind es aber aus Zeitmangel etc. nicht, jetzt kommt die Phase der Gekränkten. Landläufig nennt man dies dann auch, neben Umtauschen, etc. den „Nachweihnachtsstress“. Zur Auffrischung, zum Nachlesen und zur Einstimmung in das Thema, wiederholen wir die Phasen 1   und 2 und möchten Ihnen auch Anregungen geben, wie Sie aus der Phase 3 unbeschadet herausfinden können.

Phase I – „Wie uns der Weihnachtsstress in Atem hält“
Der vorweihnachtliche Stress beginnt ja schon mit der Frage „ was soll ich der Lintschitant dem Onkel Gustl, den mag ich ja eigentlich nicht aber… , dem Burli, der Mitzi , der Oma, dem Opa - dem hat ja in den letzten Jahren überhaupt nichts gepasst, schenken und was den Kindern? Die wollen ja nur Geld, denn sie sagen „ Du hast ja keine Ahnung was heute abgeht und was in ist„ das Geldschenken ist also auch fad und unkreativgeworden. Bleibt  schließlich die Gretchenfrage, was soll ich dem Partner schenken? Zwar haben wir dieses, wie auch die letzten Jahre vereinbart, dass wir uns dieses Jahr, wie auch die letzten Jahre,  nichts schenken und das natürlich nicht eingehalten, denn Jeder wusste vom Anderen, dass er doch etwas, als besondere Überraschung  schenkt. Mit Schrecken erinnere ich mich an das lange Gesicht des Partners, als ich das erste Mal diese Vereinbarung eingehalten habe. Etwas zu schenken muss jedoch noch lange nicht bedeuten, dass man sich das lange Gesicht erspart, denn wehe, man greift daneben, dann kann der Weihnachtsfrieden schon einmal in eine ganz schöne Schieflage kommen. So gesehen beginnt also schon lange vor Weihnachten der ultimative Weihnachtsstress, ganz abgesehen davon, dass man den großen Weihnachtsputz bewerkstelligt, die ultimative Verköstigung Aller mit den neuesten Rezepten,  einem  Tischschmuck, der einem berühmten Künstler wie einem „West, Picasso, oder Van Gogh  zur Ehre gereichen würde, vorbereiten will. Die  edelsten Tropfen werden besorgt, wenn nicht, gilt man ja gleich als Klemmer, oder aber im besten Falle als unkultivierter  Banause, um der scheinbar am Hungertuch nagenden Meute, die sich zu Weihnachten die Türklinke in die Hand geben wird zu zeigen, was man doch nicht alles drauf hat. Von dem Geschiebe und Gedränge in den Shoppingmalls, wie auch den Slalomläufen zwischen den endlosen Punschständen, deren süßlich verführerischer Duft des zumeist  hinterletztklassigen Fusels, der  einem einen Grundalkoholspiegel verpasst und den Charityständen, an denen man sich vorbeizwängen muss, ganz zu schweigen. Musste man das wirklich?
In der Firma, im Job spielt sich der gleiche Irrsinn ab. Abgesehen von der Weihnachtsfeier, die für Viele ein notwendiges Übel und eine Pflichtkür für die Karriere darstellt, müssen in den letzten Tagen des Jahres, mit Stichtag Weihnachten, noch alle Kunden, Lieferanten und vor Allem die  Mitarbeiter zu Höchstleistungen getrieben werden, denn mit 31. Dezember geht mit Sicherheit die Welt unter.


Phase II - Der  frohe Weihnachtsabend
Mit hängender Zunge schleppt sich nun ein Großteil der Österreicher völlig gestresst und entnervt, zu dem in letzter Sekunde doch noch rechtzeitig geschmückten Weihnachtsbaum, der Bescherung, der kritischen Geschenkanalyse mit den schon oben erwähnt, langen und enttäuschten Gesichtern. Bei dem mit viel Liebe, Stress und Mühe bereitetem Festtagsmahl, frisst man nun den Ärger in sich hinein, und schluckt diesen tapfer hinunter. Danach ist es endlich vollbracht, die Protagonisten dieses alljährlich wiederkehrenden Ereignisses sinken nahezu ohnmächtig ins Bett und nahezu  jeder denkt sich, es ist geschafft, endlich ist der Stress vorbei. Warum haben wir uns diesen Wahnsinn schon wieder angetan? Tja diese Frage können wir uns nur selbst beantworten. Vielleicht schaffen wir es auch, die 3. Phase  halbwegs unbeschadet zu überstehen und gestärkt ins neue Jahr zu starten.

Phase III - Der trügerische Schein, es sei vorbei
Die Phase 3 „der nachweihnachtliche Stress „ ist eigentlich schnell behandelt, sofern die Phasen 1 und 2 nicht zur Familien und Beziehungskrise ausgeartet sind. (gerade um diese Zeit, wie auch um, wie immer öfter auch  nach diversen  Urlauben,  haben Scheidungen und Trennungen laut Statistik Austria Hochsaison. (Wenn Sie nicht vorher bei uns waren, dann ist es höchste Zeit unsere Angebote zu dem Themenfeld „ Wie werde ich mein eigener Stresscoach“ zu buchen – Anfragen unter daublebsky@business-doctors.at  )
Ab dem 27. Dezember haben sich, so hoffen wir,  die Gemüter beruhigt, die diversen Einladungen und Besuche sind absolviert, das Diätprogramm um wieder halbwegs streßless in die Hosen, Hemden und Kleider zu kommen, ist eine beschlossene Sache, der „Figurstress“ somit angesagt. Das Einzige, was noch nervt ist das Umtauschen. Aber da heißt es  „Augen zu und durch „ So hat man also bis längstens 10. Jänner den Weihnachtsstress hinter sich gebracht und kann sich spätestens danach für das nächste Jahr wieder hochtrainieren.

Stressprävention für Weihnachtsprofis – 8 Tipps für Positivdenker
1.    Freu Dich trotzdem, man hat es gut gemeint.
2.    Geh das Rauchbesteck einfach umtauschen und ärgere Dich nicht, weil man ja wissen könnte, dass Du seit Jahren nicht mehr rauchst
3.    Geh nicht dann in die Shoppingmalls umtauschen, wenn Alle gehen
4.    Wenn Dir das ohnehin zu blöd ist, schenk es einfach jemandem, der sich darüber freut oder es Verkauft um sich eine andere Freude zu machen
5.    Da Kekse, Biere, Weihnachtsgänse, etc. keine Rücksicht aus Deine Figur nahmen, gehe in den Wald und lass diesen nachweihnachtlichen Stress hinter Dir. Deine Lieben sind gerne dabei  und das beruhigt die Gemüter
6.      Entschleunige Dich und lies ein Buch, das Du bekommen hast, oder geh ins Fitness- Studio.
7.    Wenn das alles nichts hilft und Du schaffst es nicht, flieg nach Rovanjemi und fahre dort eine Runde Schlitten mit dem Weihnachtsmann, der macht jüngst Überstunden für Typen , wie Dich
8.    Wenn es Dir dort zu kalt ist, flieg nach Jamaika und lerne Reggae tanzen, das entspannt total
Vielen Dank und schöne , wie auch stressfreie Tage bis zum Rutsch ins neue Jahr.
Ihr
F.K.Daublebsky

N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!
Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.
https://youtu.be/TWtKJPJ81Dw    Clip - Review Symposium 2017 - absolut sehenswert und informativ

Sonntag, 26. November 2017



Advent bei Stübingers
Eine  Charity - Aktion für Kinder, denen es nicht so gut geht


Kinder die keinen Weihnachtsbaum haben, keine Geschenke und keinen Festtagsbraten. Kinder deren Eltern geschieden, oder verstorben sind. Für diese Ärmsten der Armen soll mit  dem Verkauf dieser CD Geld für Rainbows, der caritativen Einrichtung zur Hilfe betroffener Kinder, aufgebracht werden.
Dem Käufer soll sie zumindest einmal an jedem Adventtag zu Ruhe und  Besinnlichkeit führen  und ein Zusammenrücken der Familie initiieren. Sie soll den Weihnachtsstress draußen lassen und alleine durch das Zuhören der Entschleunigung dienen. 24 Adventgeschichten erzählen, wie sich eine typisch österreichische Familie auf Weihnachten vorbereitet. Angefangen vom Schreiben des Wunschzettels,   über Geschenke basteln, bis hin zum Weihnachtsabend.
Zwischen den anmutigen Geschichten der Stübingers gibt die schönsten österreichischen Advent- und Weihnachtslieder  zum mitsingen. Das Gesamtarrangement  lässt   diese CD zu einem stimmigen Erlebnis für die ganze Familie werden.

                                              Bestellung: QR Code 
                      
Der Preis € 14,50.-zuzüglich  € 3,50.- Versandgebüh  Bestelllink: hier                                                                                        
                                                         
Mach mit dem Kauf dieser CD Dir und  Deinen Lieben eine Freude und hilf damit dass die armen Kinder von Rainbows auch schöne Weihnachten haben können. Danke

Montag, 30. Oktober 2017




Basics und Performance – Ein Konzept 4 Winner

Alexander Pointner sorgte im Rahmen des 5. Symposiums der Business Doctors mit der Präsentation dieser erfolgreichen Trainings und Managementmethode für Furore

Das Energo - kybernetische  Management  Konzept „4 Winner“, das  von Alexander Pointner, dem erfolgreichsten Chef-Trainer der österreichischen Schispringer-Nationalmannschaft aller Zeiten in Kooperation mit den Business Doctors für erfolgsorientierte Unternehmen, Führungskräfte, Marketingleitungen und deren Teams, sowie Mitarbeiter entwickelt wurde, stellt in den modernen Management Methoden eine absolute Novität dar. Basics & Performances trainiert Teilnehmer aller Ebenen und Kategorien unter Berücksichtigung der zunehmend psychischen Belastungen auf Produktivitäts- und Effizienzsteigerung unter erhöhter Wertschätzung und Mitarbeiterzufriedenheit in allen Unternehmensebenen.

Psychische Belastungen

Stress und psychische Belastungen sind für uns im täglichen 18-Stunden-Sprint im Hamsterrad, in dem  vermeintlich beherrschten, Multitasking, geringer Wertschätzung, fehlerhaften Teambuildings, sowie falschen Kommunikations-und Informationsabläufen,  nicht nur Verursacher und Initiator von vielen psychischen Krankheitsbildern, sondern  darauf folgend auch von physischen Krankheitsbildern.  Haben doch z.B. 2007 Stress und psychische Belastungen  8,6 Mio Krankenstandstage durch   Schädigung des Bewegungs- und Stützapparates bis hin zu  Bandscheibenvorfällen verursacht. Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzinfarkten und Schlaganfällen, als Folge von psychischen Belastungen, ließen die psychischen und durch psychische Belastungen verursachten physischen Erkrankungen von der WHO ( Welt – Gesundheits- Organisation) auf die erste Stelle rücken .

Kostenexplosion für Unternehmen,  Wirtschaft und Volkswirtschaft

Diese Entwicklung führt auch zu einer bis heute lässlich, ignorant und nonchalant behandelten Kostenexplosion in unseren Wirtschafts- und Gesundheitsbudgets, vor allem aber auch in unseren Betrieben.
Hier sind die Kosten im Jahr 2015 von Leistungseinbusen, also von Produktivitäts- und Wertschöpfungsverlusten, hervorgerufen durch psychische Belastungen, laut einer OECD-Studie in Österreich auf täglich 66,78 Mio Euro angewachsen. Auf Grund einer unverständlich zögerlichen und ignoranten Auseinandersetzung mit präventiven Maßnahmen steigen die Kosten und Belastungen für Unternehmen und die Wirtschaft munter weiter. Prävention und darauf  resultierend positive  Domino-Effekte bis hin zu Verringerungen der frühen Pensionsantritte, wie auch reduzierbarer Pflegefälle, und damit exorbitant hohe  Sparpotentiale werden weiter negiert.

Basics und Performances ist die zeigemäße und zukunftsweisende Antwort auf die Anforderungen von heute und morgen.

Zwar liest, sieht und hört man nahezu täglich davon, dass aufgrund der psychischen Belastungen die Gesundheitskosten zunehmend wachsen und Österreich an den Rand des Unleistbaren bringen. Trotzdem  werden diese Fakten kontinuierlich und geflissentlich ignoriert. Nicht nur die Kosten für die Wirtschaft und die Volkswirtschaft steigen, zunehmend sinkt auch, wie die stets veröffentlichten Rankings zeigen, die Wettbewerbsfähigkeit im globalen Fight um Aufträge, was insbesondere für eine Exportnation wie Österreich zu dramatischen gesamtwirtschaftlichen Folgen führen kann.
Die Teams von Alexander Pointner und den Business Doctors haben diesen Entwicklungen Rechnung getragen und dieses einzigartige Konzept „4 Winner“, die auch noch morgen prosperieren wollen und sich im globalen Wettbewerb behaupten wollen, entwickelt.
„Neues Denken schafft neue Chancen und neue Märkte“ heißt die Devise dieser auf Erfolg programmierten Teams.

Informationen – Unterlagen, Zahlen, Daten und Fakten

Informationen, eine Berechnung der betrieblichen Einsparungspotentiale, Festlegung von Benchmarks, sowie Einblicke in die branchenspezifischen Arbeitsbelastungsstudien, wie auch die Anforderung zu einem Infogespräch erhalten Sie unter

Mittwoch, 18. Oktober 2017





Modern Times - Zukunft hautnah – das 5 Symposium – eine Erfolgsstory

Das fünfte Symposium im Rahmen des Europäischen Forums für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten auf der Burg Schlaining unter dem Motto "Modern Times", ließ sowohl die hochkarätigen Vortragenden, als auch die Teilnehmer aus Österreich und Deutschland, die Zukunft der modernen Arbeitswelten hautnah erleben und spüren. Zum 3. Mal auf der Burg Schlaining, wurde dieses Symposium zu einem durchschlagenden Erfolg. Microsoft, die das gesamte Symposium mit modernster Technik aufgezeichnet und begleitet haben, stellt diese Mitschnitte zum weltweiten Download zur Verfügung, womit das Burgenland und insbesondere die Stadt Schlaining in den Focus des internationalen Interesses gerückt wurde und neben der Friedensforschung, eine Vorreiterrolle in dem Kompetenzbereich Prävention, gesund bleiben und Prävention als Wirtschaftsfaktor  erlangen konnte. Prävention von psychischen Belastungen, BGF und BGM werden auch weiterhin zentrale Themen der Symposien der Business Doctors bleiben und  für Schlaining prägend sein.

Ein Zeitfenster in der Revolution der Moderne

Das Symposium war zum einen eine Momentaufnahme der "Modern Times", der Zeit, des Zeitfensters in dem wir uns gerade befinden. Es ist aber auch eine Preview in die Zeit und deren Entwicklungen von morgen, gewesen, ein hochkarätiger Aufruf an Wirtschaft und Politik, sich den Herausforderungen der Zukunft, den Anforderungen an Physis und Psyche mit zeitadäquaten Methoden und Konzepten zu stellen. Visionen nicht nur zu verbalisieren, sondern auch den globalen Entwicklungen angepasst umzusetzen, zwingt uns doch der rasende Fortschritt „up to date zu sein
vlnr: Friedl, Foglar, Hadolt, Gollner
ÖGB - Präsident Foglar formulierte im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die von Prim. Dr. Friedl, Prof. Dr. Gollner FH Burgenland und Rolf Hadolt CEO v. Hadolt Logistics, geführt wurde, in Übereinstimmung mit allen Podiumsteilnehmern  die Notwendigkeit der Prävention und regte an, hier schon im Kindergarten zu beginnen.

Am Anfang stand das Wort und das Zuhören

Folke Tegetthoff, Star internationaler Management-Konferenzen, Schöpfer weltweit gelesener Erzählungen und Märchen zog  die Besucher in seinen Bann als  er über das Zuhören, das wir zunehmend in
Folke Tegetthoff
Überbewertung unserer Wichtigkeiten verlernt haben, sprach. Er zeigte auf, dass Zuhören Konfliktpotentiale reduziert und damit Wirtschaft und Politik neue Chancenfelder eröffnet.





Basics & Performances – gewinnen wollen wir alle

Alexander Pointner, der 10 Jahre lang die erfolgreichste Schisprung-Nationalmannschaft gecoacht hat, entführte mit seinem Referat "Mut zum Absprung" in die
vlnr: Kornhäusel, Pointner,
Daublebsky, Gussmagg
Geheimnisse des Erfolges wie auch seines Erfolgsmodells "Basics & Performances" und zeigte auf wie nahe doch Karriere im Business und dem Sport beieinander liegen. Teambuilding als Erfolgsformel, mit neuem Denken zu neuen Chancen und neuen Märkten.

Best Practice – gesund bleiben - ein gelebtes Erfolgsmodell

Rolf Hadolt CEO  der Hadolt-Group und Global Express, einem der extrem erfolgreich prosperierenden Logistik-Unternehmen Österreichs nahm die Teilnehmer zu einem gelebten Best-Practice-Beispiels mit und zeigt auf, wie die Unternehmensgruppe Einsparungen generiert hat, Krankenstände reduziert hat, New Business initiiert hat,  50 neue Mitarbeiter einstellen konnte, und damit weit über Österreichs Grenzen hinaus seine Wettbewerbsfähigkeit manifestiert und verbessert hat.



Microsoft – rückt   das 5. Symposium und Schlaining in den internationalen Focus

Die Bedeutung und auch die Wichtigkeit dieses Symposiums, „Modern Times „ sichtbar zu machen, digitale und reelle Welten gegenüberzustellen, veranlassten Microsoft dieses Symposium der Business Doctors  mit seiner modernsten Technik aufzuzeichnen um es dem und den Märkten zur Verfügung stellen zu können. In einer atemberaubenden Doppelkonference eröffneten Ing. A. Ruzicka und B. Kristufek mit einem virtuellen Rundgang durch die österreichische Konzernniederlassung dieses Weltkonzerns, spannende Einblicke in die
Mitte: Kristufek Rechts: Ruzicka
Arbeitswelten von heute und morgen. Beruhigend, dass bei Microsoft bei aller Technologie und künstlicher Intelligenz, bei allen „smarter Living“ der Mensch und das Menschliche im Mittelpunkt der weltweiten Konzepte, Visionen und Überlegungen steht. Diese Positionierung unterstrich auch  das mit Enthusiasmus aufgenommene Referat v. G. Plank -Ausbildungsleitung der AK STMK.



Theorie und Wirklichkeit – die FH Burgenland und das Sozialministerium

Professor Gollner Studienleiter zahlreicher BGF Studien, von der FH Burgenland, der führenden Universität in BGF - Forschung in Österreich, zeigte in einem begeistert aufgenommenen Referat den Stand der BGF – Forschung, sowie damit einhergehend die brandaktuelle Notwendigkeit der Prävention auf. Dr. Operschall vom Sozialministerium berichtete von der Umsetzung der aus den Ergebnissen der Studien gewonnenen Erkenntnisse. Beiträge, die aufhorchen ließen und einmal mehr die von den Business Doctors geforderte Verdichtung der Prävention von psychischen Belastungen in unseren Arbeitswelten bedeutungsvoll unterstrich.

Informationen Beiträge Downloads

Sämtliche Beiträge, Referate, wie auch die PPT´s  sind in Kürze über die Symposiums Review abrufbar.
Anfragen zu den Studien der Business Doctors, sowie den Einsparungspotentialen erhalten Sie

Auf ein Wiedersehen in Schlaining

Herzlichst

Ihr

F.K.Daublebsky

N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!
Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.
www.smarter-eating.com

Sonntag, 8. Oktober 2017



Modern Times
Das 5. Symposium – ein Must 4 Winner

Top Referenten, wie Folke Tegetthoff, Alexander Pointner, Microsoft, Ärzte, Wissenschaftler und Repräsentanten der Wirtschaft, zeigen auf, wo wir heute stehen und wohin uns die Entwicklung hinführt und was im Rahmen der Globalisierung auf die Exportnation Österreich zukommt.

Highlights 4 Winner:
·         Einsparungen ohne Personalabbau
·         Ertragsoptimierung bei gleichzeitiger Mitarbeiterzufriedenheit
·         Gesund – bleiben ein Marketing und Erfolgsfaktor
·         Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit in den globalen Märkten
·         Best Practice Beispiele wie z.B. der Hadolt Gruppe
·         Statusanalysen, Innovationen & Visionen
·         Praktikable Tipps 4 Winner
·         Gutschein im Wert von €  290.- zur Errechnung der Einsparungspotentiale und Produktivitätsverluste mit der EPR - Software der Business Doctors.
Zahlen, Daten und Fakten, das Programm  kostenfrei unter www.business-doctors.at
Nützen Sie Ihren Business Doctors Partnerbonus von 50% 

ANMELDUNG hier

Auf Wiedersehen auf der Burg  Schlaining
Ihr
F.K.Daublebsky

N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!
Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.

Sonntag, 20. August 2017



Why not?
Gesund, motiviert und erfolgreich

1. Die Business Doctors
Unser Marketing – Mix heißt: „ Ertragsoptimierung bei gleichzeitig
erhöhter Mitarbeiterzufriedenheit

Die Business Doctors sind Vordenker, Wegbereiter und Know-how-Träger in den Bereichen Sozial- und Gesundheitsmarketing.
Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Spezialthema Stress- und Burnoutprävention sowie Präsentismus (krank am Arbeitsplatz). 

Wir gehen neue Wege im Sozial- und Gesundheitsmarketing!
Ausgehend von der Österreich weit größten berufsgruppenspezifischen Stress- Burnout- und Arbeitsbelastungsstudie, einer Wertschätzungsstudie, sowie einer Bildungsstudie ( Sämtliche Studien wurden in Kooperation mit Gallup Karmasin durchgeführt) gehen wir neue und sehr erfolgreiche Wege im Marketing
Wir sehen uns dem Menschen verpflichtet und stellen Ihn in den Mittelpunkt unserer Arbeit, Forschung und Entwicklungen, denn wo es Wirtschaft gibt, sind Menschen Träger der Wirtschaft.
Frei nach Schopenhauer der sagte:
„Gesundheit ist nicht Alles, aber Alles ist nichts ohne Gesundheit“
haben wir das „Gesund Bleiben „ als Marketingfaktor in unsere Maketingmatrix integriert.
Lesen Sie mehr zu diesen Themen in unserem Blog

2. Forschung und Entwicklung

·        Fit für die Wirtschaft
Wir stärken die Stressfähigkeit ( Stressresilienz) von Mitarbeitern in Unternehmen und machen sie fit für den Arbeitsalltag. Aufbauend auf den Ergebnissen der bislang größten berufsgruppenspezifischen Burnoutstudie im deutschen Sprachraum haben wir zielgruppenadäquate Maßnahmenpakete zur Stress- und Burnoutprävention in Unternehmen entwickelt und sind somit Ansprech-Partner Nr.1 und Servicestelle für alle Themen im Bereich Stress- und Burnoutprävention als Wirtschaftsfaktor sowie das Thema Präsentismus und Reduktion von daraus folgenden Kosten.

·         Der EPR Rechner -  Einsparungs Potential Rechner
Prävention ist für die Unternehmen von heute ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Der Einsparungspotenzial-Rechner berechnet auf Basis der Studienergebnisse sowie Branchen-Kennzahlen das Einsparungspotenzial für ein Unternehmen, wenn es Stress- und Burnoutprävention betreibt.
Die Zahlen ergeben sich aus den Daten der Statistik Austria, dem Patientenbericht und
dem Fehlzeitenreport, sowie aus den Studien der BD.

·        Der  EPR Gutschein
Xund bleiben und Einsparen ( Zahlen, Daten und Fakten ). Jährlich stehen in Österreich auf Grund von psychischen Belastungen hervorgerufenen Kosten 39 Milliarden zur Disposition.
Der Gutschein im Werte von  € 290.-  zur Errechnung der Einsparungspotentiale,
ist für Clustermitglieder,  Leser des Blogs der Business Doctors und  kann  auch beim 5. Symposium der Business Doctors von Teilnehmern kostenfrei eingelöst werden ( keine Barablöse möglich).
Weitere Infos unter www.business-doctors.at


·        Der SBOC Test
Der SBOC Test ist der erste Selbstdiagnosetest, der dem Nutzer schnell den Grad seiner Stress- und Burnout- Belastung, gleichsam mit einem Ampelsystem, aufzeigt. Die Business Doctors sind für diesen Test mit dem deutschen Mittelstandspreis ausgezeichnet worden. Der Test ist über http://www.business-doctors.at/stresstests
wie auch als APP in Goole Play  kostenfrei abrufbar.


·       smarter – eating
smarter-eating ist im Rahmen der F & E Arbeiten  in über 2 Jahren Entwicklungsarbeit erstellt worden. Modernste Programme, die von dem Software –Partner G.Hollinka der BD eingesetzt wurden, ermöglichen es diese Software auf jedem Grät,vom Smartphon,
( Hier als Web – APP ) bis zum PC zu nutzen. Im Sinne unserer Philosophie „Neues Denken schafft neue Chancen“ und dem Wissen um die Bedeutung gesunder und richtiger Ernährungs- und Lebensweise war uns dies ein zentrales Anliegen in Bereich und nach  unserer Leitmaxime „Gesund Bleiben“ hier einen gesunden Schritt in eine gesunde Zukunft zu setzen. Dieses Service ist kostenlos unter www.smarter-eating.com
abrufbar.

3. Das 5. Symposium der Business Doctor
  Das 5. Symposium der Business Docctors, das im Rahmen des „Europäischen Forums
  für 
generationengerechte und gesunde Arbeitswelten“ unter dem Motto: „Modern Times,
 Arbeitszeit – Freizeit - Lebenszeit  gibt Antworten auf brennende Fragen wie :wird uns die   künstliche Intelligenz beherrschen, oder werden wir sie beherrschen? Werden wir im globalen
  Wettbewerb weiter eine Rolle spielen, oder treten wir ab? Best Practice Beispiele, wie das der Hadolt
  Gruppe, ein prosperierendes  Logistikunternehmen, zeigen auf, wie wir mit diesen Konzepten dabei
  bleiben können. Dabei sein zahlt sich mehr als aus.
Alle Leser unseres Blogs haben stark reduzierte Teilnahmemöglichkeiten, wie z.B.
1 plus 1 ( jede bezahlte Teilnahmekarte hat eine Freikarten dabei ) buchen Sie jetzt.
Programm Anmeldung und Infos unter: www.business-doctors.at/symposium/
Schreiben Sie bei der Anmeldung zu Ihrem Namen Blog Leser


Ich freue mich, wenn Sie diese geballte Information zu unserem Leistungsspektrum nutzen.
Nutzen Sie vor Allem die attraktiven Möglichkeiten der Frühbucherrabatte für das
5. Symposium.
Ich wünsche Ihnen schöne und stressfreie Tage herzlichst
Ihr
F.K.Daublebsky

N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!
Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.

Mittwoch, 12. Juli 2017


Wer fehlt ist selber schuld

Das 5 Symposium der Business Doctors, im Rahmen des „Europäischen Forums für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten“ mit Titel und Thema Modern Times –Arbeitszeit  Freizeit Lebenszeit gesund bleiben eine Herausforderung für die Wirtschaft. Es zeigt die neuesten Erkenntnisse für gesunde Arbeitswelten auf. Vorgetragen von führenden Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Sport und Politik wird dem Teilnehmer in Vorträgen und Workshops gelehrt, wie man gegensteuern kann, wettbewerbsfähig bleibt, Bzw. wieder fit für den globalen Wettbewerb wird.
Psychische Belastungen, Stress, Depressionen, Ängste und Burnout werden von der WHO als DIE Krankheitsbilder, oder auch als DIE VOlkskrankheit des Jahrhunderts definiert.

Bei 89 % der ÖsterreicherInnen steht Gesundheit an erster Stelle ihrer Agenda. Gesund in eine gesicherte Pension gehen zu können steht im Wunschkatalog der ÖsterreicherInnen an 2. Stelle.

Diesen Themenfeldern, wie auch insbesondere dem Themenbereich “Prävention als Wirtschaftsfaktor” widmen wir unsere Forschungsarbeit. Daraus abgeleitet sehen wir in der Entwicklung von Gegenstrategien eine täglich steigende Notwendigkeit.

Da wir gerade hier einen exorbitanten Informationsbedarf erkennen konnten, haben wir  diese  Symposiumsreihe im Rahmen des “Europäischen Forums für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten” entwickelt und führen heuer das 5 Symposium (siehe Programm) auf der Burg Schlaining durch.

Dieses Symposium ist ein „ Must für HR – Manager, Entscheider, Unternehmer und alle Vertreter von  Betriebskörperschaften, sowie allen Verantwortlichen GO´s wie auch von NGO´s. 

Frühbucher genießen den attraktiven Frühbucherrabatt bis zu 35 % . Sämtliche Frühbucher nehmen an der Verlosung von 3 Tagungskarten im Wert von jeweils € 590.- teil.

Buchungsschluß für Frühbucher ist der 16. September 2017.

Weitere Infos und Programm unter http://www.business-doctors.at/symposium
Versäumen Sie nicht unsere nächsten Beiträge zum Symposium, in denen wir Vortragende und Themen vorstellen.
Mit lieben Grüßen
Ihr
F.K.Daublebsky
N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!

Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.