Montag, 3. September 2018




Das 6. Symposium im Rahmen des europäischen Forums für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten mit Titel und Thema „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz – Fluch oder Segen – Marketingfaktor Gesundheit – Gesundheit als Arbeitsplatz-Garant.

Angesichts der Tatsache, dass die Digitalisierung ein Treiber für psychische Belastungen ist und das digitale Burnout nach Professor Spitzer und Markowetz im Vormarsch ist, müssen wir feststellen, dass wir an einer Weggabelung angelangt sind, die 2 Möglichkeiten in sich birgt.
Einmal uns Digitalisierung und Künstliche Intelligenz untertan zu machen oder zum anderen von der Künstlichen Intelligenz und Digitalisierung beherrscht zu werden.

Dies sind die Schwerpunkte des 6. Symposiums, die dem geneigten Teilnehmer geboten werden.

Als Einstimmung dazu empfehlen wir  den nachfolgenden Artikel „Abschalten für Führungskräfte - aber richtig“.

Freitag, 3. August 2018



„Abschalten für Führungskräfte – aber richtig“

Der August steht vor der Türe und ist für viele Manager und Führungskräfte der Monat um vor den Herausforderungen des Herbstes noch einmal richtig zu entspannen und zu lernen den psychischen Belastungen Paroli zu bieten. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie es geht und soll Sie auch auf das 6. Symposium, das von 13. Bis 14 November unter dem Titel „Digitalisierung & Künstliche Intelligenz –Fluch oder Segen.
Abschalten, aber richtig. Die Business Doctors zeigen wie leicht man gegen Stress, Ängste, Schlafstörungen und Depressionen bis hin zum Burnout vorbeugen kann.
Die Anforderungen an uns steigen im Alltag ständig. Die Zunahme der Belastungen wird für immer mehr von uns, nach und nach schwerer bewältigbar. Stress, Schlafstörungen und Ängste haben erschreckende Ausmaße angenommen. Wir haben es offenbar vielfach verlernt uns entspannen zu können. Burnout wird zur  beinahe epidemischen Volkskrankheit. Die Business Doctors sind dieser Entwicklung nachgegangen und haben in 12Der Ausgust  Berufsgruppen die Stress- und Burnoutfaktoren untersucht und festgestellt, dass falsche und nicht ausreichende Entspannung eine wesentliche Voraussetzung dafür ist ,dass immer mehr, immer häufiger unter Stress leiden, schließlich in einem, vielfach auch ireperablen Burnout, landen und den täglichen Herausforderungen immer weniger gewachsen sind. Eine der am stärksten betroffenen Berufsgruppen, wie diese Studie zeigt, sind neben Banken, Versicherungen und den Beschäftigten im Handel, die I-T-Beschäftigten. Schauen Sie nun, mit den Business Doctors, insbesondere für diese Berufsgruppen ein paar einfache Rezepte und Ratschläge an, die den letzten Urlaub zu einem nachhaltigen Kraft – und Fitnessspender machen können, wenn man nach den 12 Urlaubsregeln , gelernt haben abzuschalten, wenn nicht, ist es Zeit damit zu beginnen.
Abschalten
Handy und Laptop können, so wichtig und unentbehrlich sie heute geworden sind vielfach zur Geißel in den wohlverdienten und notwendigen Freizeiten geworden. Multitasking, ständige Erreichbarkeit rund um den Globus sind auf der einen Seite unentbehrlich für unsere globale Gesellschaft geworden, auf der anderen Seite aber haben sie die Geschwindigkeit unseres Arbeitstaktes dramatisch erhöht. Stress, Erschöpfung, Unkonzentriertheit und Gereiztheit sind vielfach die Folgen. In unserer Informationsgesellschaft haben wir es zunehmend verlernt, wenn auch nur für kurze Zeiträume, nicht erreichbar zu sein. Ganz im Gegenteil, wir haben uns schon so negativ konditioniert, dass wir bereits ängstlich und panisch reagieren, wenn das Handy einmal 1 Stunde nicht läutet. Die Folge davon ist, dass wir uns immer intensiver in eine gefährliche Hektik treiben, die schließlich in einen krankhaften Stress, bis hin zu somatischen Erkrankungen, führt. Die Business Doctors empfehlen nun basierend auf ihren Studien, den Laptop und das Handy in der wertvollen Freizeit ausschalten, um wieder richtig abschalten zu können.
 Entspannen
Wenn Sie nun das Handy und den Laptop ausgeschaltet haben, lassen Sie diese 2 Arbeitsinstrumente in Ihrem Zimmer, Auto, oder in Ihrer Wohnung, denn jeder weis ja, dass Sie jetzt in Ihrer Freizeit, oder in Ihrem wohlverdienten Wochenende sind. Sie sollten es auch langsam begreifen und akzeptieren. Sie werden auf einmal bemerken, dass Anrufe und Mails in diesen Zeiträumen seltener werden und Sie dabei immer weniger Stress haben. Ganz im Gegenteil, werden Sie bemerken können, dass Sie auf dem richtigen Weg sind Sich zu entschleunigen. Kleine Belohnung am Rande, Sie werden damit auch bei Arbeitskollegen Verständnis, Akzeptanz und Anerkennung finden und haben auf einmal mehr Zeit, entspannt Zeit für Sich, Ihre Hobbys und Ihre Familie zu nehmen.
Nachhaltigkeit
Wenn es Ihnen also gelungen ist, Ihren Laptop auszuschalten, Ihr Handy nur einzuschalten, um Freunde, oder Familie zu kontaktieren, oder Sich um Ihre Hobbys zu kümmern, haben Sie viel für die Bewältigung des Alltagsstress gelernt und sind fit für die nächste Runde. Nehmen Sie diese Lernpunkte mit nach Hause und setzen Sie das Gelernte an Ihren wohlverdienten und zur Regeneration notwendigen Wochenenden konsequent ein, dann haben sich diese Zeilen für Sie ausgezahlt, denn Sie haben gelernt auszuschalten um richtig abzuschalten.
Ein wertvoller Tip
Nützen Sie den nachfolgenden Link und testen Sie kostenlos Ihren Stresslevel, der Ihnen sehr schnell aufzeigt ob richtiges Abschalten schon mehr als nötig ist.
Zum Schnelltest: www.timeout-austria.at/index.php?site=analyse
Informationen
Weitere Informationen zu den berufsgruppenspezifischen Stress und Burnoutstudien der Business Doctors erhalten Sie kostenfrei unter: www.business-doctors.at Ebenso können Sie Sich Ihre Einsparungspotentiale mit unserer von uns entwickelten Software errechnen lassen. Fordern Sie dazu Ihren Gutschein im Werte von € 290.-unter:  office@business-doctors.at – F.K.Daublebsky an. (Quelle: Business Doctors)
Schönen Urlaub und gute Erholung
Ihr
F.K.Daublebsky

N e u e s  D e n k e n  s c h a f f t  n e u e  C H A N C E N!
Marketingleitung Business Doctors
Wielandgasse 18, A- 8010 Graz
Tel: 0664/ 1012333
https://www.youtube.com/watch?v=V7_Uo3n3fLc  >>> Ein Mitschnitt bei den Stadtgesprächen.
https://youtu.be/TWtKJPJ81Dw    Clip - Review Symposium 2017 - absolut sehenswert und informativ

Freitag, 4. Mai 2018



Die Naturapotheke vor der Türe gesund durch gesunde Ernährung

Wald, Wiese und Kräuter aus gesunder Umgebung für einen gesunden Körper und eine gesunde Seele.

Krank durch gesunde Ernährung wurde im letzten Vortrag von Frau Mag. Hartinger anschaulich und für den Einzelnen leicht nachvollziehbar dargestellt. Für den  Folgevortrag  konnten wir  den Journalist, Buchautor von derzeit 21 uniquen Werken, die sich intensiv mit den Themenfeldern „Gesund Bleiben bis hin zur Altersforschung, wie auch Naturapotheke Wildkräuter“ auseinandersetzen, weltweit gefragten Experten für Permakultur, der unter Anderem auch von Frank Stronach für seine Bio-Ranchprojekte konsultiert wird, Professor Peter Steffen gewinnen. Als logische Fortsetzung zu dem Thema „krank durch gesunde Ernährung erhalten Sie eine einmalige Einführung in die Naturapotheke und können lernen, wie Sie mit gesunder Ernährung gesund bleiben können.

Die Naturapotheke hat Ihre Pforten geöffnet

Seit unserem letzten Vortrag hat die Natur mit den ersten Sonnenstrahlen wie auch dem alles reinigenden Regen den Winterschlaf der Natur beendet.
Wo man hinschaut, regt sich bereits frisches Grün, Bäume strecken ihre ersten zarten Blüten und Blätter der Natur entgegen. Die Forsitie hat die Sonne eingefangen, leuchtet in warmem Gelb und bringt Wärme, Licht und Schönheit in unseren erwachenden Alltag.

Professor P. Steffen entführt Sie am 16. Mai in die Naturapotheke vor dem Haus und zeigt Ihnen in seinem Vortrag: „Wildkräuter und deren Nutzen für uns“ auf

Wildkräuter wurden in den letzten Jahren zur regelrechten „Modeerscheinung“, fast gehören sie heute zum guten Ton. Was wirklich dahintersteckt und welche ungeheure Bedeutung diese für unser Leben und „Überleben“ haben, wissen aber die Wenigsten.

Sämtliche Abläufe im Körper werden von Enzymen und Hormonen gesteuert, diese können aber nur ausreichend gebildet werden, wenn die „Grundstoffe“ dafür in ausreichender Menge zugeführt werden, was mit herkömmlicher Ernährung nicht mehr möglich ist.
Wildkräuter haben bis zu zwanzigmal mehr an Mineralstoffen und Spurenelementen als „gezüchtete Kräuter“, was klar macht, dass man bei Mangelerscheinungen welcher Art auch immer, diese viel besser und einfacher mit Wildkräutern ausgleichen kann. Zum Vergleich: Um den Mineralstoffgehalt einer Handvoll Löwenzahnblätter, Brennnesseln, Giersch oder Vogelmiere zu kompensieren, müssten Sie etwa 80 Stück Kopfsalat essen, um das gleiche Ergebnis in Bezug auf die Zufuhr von Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen zu erzielen.

Wir freuen uns, Sie zu diesem spannenden Vortrag am 16. Mai um 18.00 Uhr im Gartenparadies von Peter Peiner begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Gesundheitsteam

Diese Vortragsserie ist eine Initiative von F.K. Daublebsky von den Business Doctors, dem Präventionscluster und Peter Peiner vom Gartenparadies. Professor Peter Steffen optimiert mit seinem Know-How die Qualität dieser Vortragsreihe.

Jeder Leser und Teilnehmer  unserer Vortragsreihe „Gsund bleiben“ kann Unterlagen wie Powerpoints und Vorschläge bei uns abrufen. Ebenso freuen wir uns, wenn Sie mit Wünschen zu nächsten Vorträgen wie zum Beispiel „Gesundes Schlafen“, „Handysucht bei Kindern und Erwachsenen“ genannt auch digitales Burnout, oder aber auch gesundes Schlafen und das gesunde Schlafsystem hören wollen.

Montag, 19. März 2018